Sie suchen einen Fachanwalt für Strafrecht, Steuerrecht, Arbeitsrecht oder Familienrecht? Unsere Anwaltskanzlei in Augsburg vertritt Sie gerne.

Steuerstrafrecht

Rechtsanwalt Ralf Schönauer ist Ihr Spezialist in Sachen Steuerstrafrecht in Augsburg.Ralf Schönauer
Fachanwalt für Strafrecht

Das Steuerstrafrecht enthält unzählige Vorschriften, die schnell übersehen, zu wenig beachtet oder nicht bekannt waren. Steuerstrafrechtliche Konsequenzen können auf die Betroffenen unvorbereitet zukommen. Um schwerwiegende Konsequenzen zu vermeiden, ist schnelle Unterstützung notwendig. Ziel ist es Ermittlungs- oder Strafverfahren abzuwenden oder falls Ermittlungen bereits laufen, die Situation für den Betroffenen entscheidend zu verbessern.

Auch Fragen zur Strafbefreienden Selbstanzeige können in unserer Kanzlei streng vertraulich besprochen werden.

Wir kooperieren seit vielen Jahren mit der Steuerkanzlei Steffen Schönauer, die ihre Kanzleiräume im selben Anwesen hat (www.steuerhinterziehung-bayern.de)

Fragen zum Steuerstrafrecht: 0 821 – 43 70 96 31

Wunschanwalt ist für Sie da

Im Jahr 1969 von Rechtsanwalt Peter Wunsch gegründet, wurde aus der Einzelkanzlei ein Spezialistenteam. Dies verdanken wir dem Vertrauen unseres kontinuierlich wachsenden Mandantenstamms.

Heute bietet Ihnen wunschanwalt.de kompetente Hilfe in allen rechtlichen Fragen:

Privatpersonen vertrauen uns ebenso ihre Interessen an wie Freiberufler oder Unternehmen aus Handwerk, Industrie und Handel. Wir beraten unsere Mandanten und verhandeln für sie, führen zielgerichtet Mediationsgespräche, wo immer möglich. Wenn notwendig, setzen wir die Ziele unserer Mandanten vor allen deutschen und internationalen Gerichten durch. Mit langjährigen Kooperationspartnern sind wir weltweit präsent.

Das Ergebnis zählt

Wo andere aufhören, da fangen wir erst richtig an. Denn wir wollen, dass Sie Ihr Recht bekommen. Unsere Kanzlei steht für kraftvollen Einsatz: Mit hohem persönlichen Engagement setzen wir alles daran das für Sie optimale Ergebnis zu erzielen.

Optimal bedeutet ein optimales Ergebnis für ihre Situation zu erreichen. Es bedeutet aber auch kostengünstig zu arbeiten. Wenn möglich greifen wir frühzeitig ein, um langwierige teure Verfahren zu vermeiden – häufig ist „außergerichtlich“ die beste Option!


Das Steuerstrafrecht und die Selbstanzeige

Steuern sind in Deutschland nicht erst seit Uli Hoeneß ein wichtiges Thema, welchem viel Bedeutung zugemessen wird. Der deutsche Staat ist auf die Steuern angewiesen und die Bürger sind verpflichtet diese zu zahlen.
Das Steuerrecht regelt die genaue Höhe der zu bezahlenden Steuern. Es kann aber auch dazu kommen, dass beispielsweise eine Steuerhinterziehung vorliegt. In diesem Fall sollten Sie immer einen Steueranwalt hinzuziehen. Was man über das deutsche Steuerrecht wissen sollte und wie Sie den passenden Anwalt für Steuerrecht finden, erfahren Sie nun!

Alles Wissenswerte zum Steuerstrafrecht und dem Tatbestand der Steuerhinterziehung

Wie oben bereits angegeben, ist das Steuerstrafrecht ein wichtiger Teil unseres Rechtssystems. Das hier bekannte Steuerstrafrecht bezieht sich auf die Besonderheiten, mit denen ein Gerichtsverfahren auf das Steuerrecht Wirkung nimmt. Die Situation eines Strafverfahrens, welches wegen Steuerhinterziehung angezeigt wird, hat eine eigenartige Situation vorgebracht, die sich sowohl mit dem Steuerstrafrecht als auch mit dem allgemeinen Strafrecht befasst.
Bei einer solchen Situation greift das Steuerstrafrecht und überwacht die Pflichten und Rechte des Beschuldigten, denn grundsätzlich verlangt das Recht auch von einem Beschuldigten die Zahlung der Steuern – egal in welchem Zusammenhang der Beschuldigte im Steuerstrafrecht angezeigt wurde. Besonders beliebt bei einer Steuerhinterziehung ist die Selbstanzeige, um einer Bestrafung zu entgehen.

Fachanwälte informieren über das Steuerstrafrecht

Gesetzliche Regelungen zum Steuerstrafrecht, wie bei anderen Rechtssystemen, gibt es in diesem Fall nur sehr wenige. Das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Steuerrechten und den einzelnen Gesetzen ist sehr komplex und für einen Außenstehenden fast nicht zu erfassen.
Für einen Außenstehenden ohne weitere Fachkenntnisse ist es oftmals unmöglich sich im Steuerstrafrecht wirklich zurechtzufinden. Deswegen ist es wichtig einen Anwalt für Steuerstrafrecht zu finden.

Die Selbstanzeige als letzter Ausweg für Steuerhinterzieher

Das Steuerstrafrecht und die dabei verbundene Steuerhinterziehung können zur Selbstanzeige gebracht werden. Denn ähnlich wie bei anderen Straftaten auch, weiß der Betroffene, dass er etwas falsch gemacht hat. Die Selbstanzeige ist eine Möglichkeit, um zu einer Straffreiheit zu gelangen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn das Finanzamt bisher keinerlei Kenntnis von der Straftat hatte.
Die eigentliche Straftat im Steuerstrafrecht ist die Steuerhinterziehung. Aber nicht nur die reine Steuerhinterziehung fällt unter das Steuerstrafrecht. Zudem fallen unter das Steuerstrafrecht auch Situationen wie eine Steuerverkürzung oder -gefährdung. Diese Bereiche werden je nach Situation als Ordnungswidrigkeit oder Straftat unterschiedlich geahndet. Zusätzlich mit in das Steuerstrafrecht fällt der unzulässige Erwerb von Steuererstattungs- oder Steuervergütungsansprüchen sowie die Wertzeichenfälschung.

Welche Strafen gibt es bei der Steuerstraftat, auch wenn es zur Selbstanzeige kommen sollte?

Die Strafen für eine Steuerhinterziehung können ganz unterschiedlich ausfallen, denn je nach Schwere der Tat kann das Gericht die Tat unterschiedlich strafen. Die eigentlichen Strafen für die Steuerhinterziehung können entweder bei einer Freiheitsstrafe oder bei einer Geldstrafe liegen.
Wenn Sie mehr dazu wissen möchten oder allgemein Informationen zum Steuerstrafrecht erhalten wollen, dann können Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden, der Sie kompetent berät.

Wir sind da! 0 821 – 43 70 96 31